Newsroom

 

Newsarchiv

Mediathek

Publikationen

Aktuelles

18.02.2022

»Spinnengift als Hoffnung im Kampf gegen Krankheiten des Zentralen Nervensystem«

Spinnen jagen vielen Menschen einen Schauer über den Rücken. Nicht jedoch Dr. Tim Lüddecke vom Institutsteil Bioressourcen des Fraunhofer-Instituts für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie in Gießen. Er widmet dich mit seiner Arbeitsgruppe »Animal Venomics« diesen Tieren und ihrem Waffenarsenal.

 

10.02.2022

Viel Potenzial für die Medizin

Das Gift einer einzigen Spinne kann bis zu 3.000 Komponenten enthalten. Ein Forscherteam am Fraunhofer IME hat entdeckt, dass sich aus den Bestandteilen vielversprechende Wirkstoffkandidaten für die Behandlung von Krankheiten entwickeln lassen. Und auch in der Schädlingsbekämpfung könnten Spinnengifte eingesetzt werden. Ein Artikel der Bundesregierung widmet sich diesem Thema.

19.01.2022

»Biologische Vielfalt dokumentieren, schützen und nutzen«

Land Hessen fördert LOEWE-Zentrum für Translationale Biodiversitätsgenomik für weitere drei Jahre.

17.01.2022

»Spinnengifte für Therapeutika und Bioinsektizide nutzen «

Rund um Spinnengifte drehen sich Forschungsthemen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des Fraunhofer-Instituts für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME und der Justus-Liebig-Universität Gießen.

17.01.2022

»Umweltministerin Priska Hinz zu Besuch am Fraunhofer IME«

Die hessische Ministerin für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Priska Hinz, war am 13. Januar zu Gast in Gießen, um sich über die neusten Entwicklungen der Forschung im Bereich der Bioressourcen zu informieren. Im Fokus des Austauschs standen verschiedene Forschungsansätze, mit denen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Institutsteil Bioressourcen daran arbeiten, den biologischen Pflanzenschutz zu etablieren.

17.01.2022

»Umweltministerin Priska Hinz zu Besuch beim Fraunhofer IME – LOEWE-Zentrum ZIB bildet Grundstock für Institutsteil Bioressourcen in Gießen «

Land Hessen fördert LOEWE-Zentrum für Translationale Biodiversitätsgenomik für weitere drei Jahre.

04.01.2022

»Kann Spinnengift Krankheiten heilen«

Kaum ein Tier stößt bei so vielen Menschen auf Ablehnung wie die Spinne – obwohl schon lange bekannt ist, dass die Achtbeiner viele positive Eigenschaften haben. Den großen Nutzen ihres Gifts untersucht derzeit die Arbeitsgruppe „Animal Venomics“ am Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Ökologie IME in Gießen.

03.01.2022

»Spinnengift für Therapeutika und Bioinsektizide«

Bis zu 3000 Komponenten kann das Gift einer einzigen Spinne enthalten. Aus den Bestandteilen, meist Peptiden, lassen sich vielversprechende Wirkstoffkandidaten für die Behandlung von Krankheiten entwickeln. Auch in der Schädlingsbekämpfung kann Spinnengift eingesetzt werden – als biologisches Pflanzenschutzmittel. Ein Forscherteam des Fraunhofer-Instituts für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME und der Justus-Liebig-Universität Gießen widmet sich vor allem den bisher kaum beachteten einheimischen Spinnen und ihrem Giftmix.

de_DEGerman